Modul 1

Grundlagen familiärer Adoptiv- und Pflegeverhältnisse

  • Strukturelle Besonderheiten von familiären Adoptiv-/ Pflegeverhältnissen. • Pflegefamilie als Ersatz- oder Ergänzungsfamilie?

  • Beziehungsaufbau und Gestaltung sowie Selbstführsorge.

  • Umgang mit Uneindeutigkeiten und Wiedersprüchen (familiäre Zugehörigkeit zur Pflegefamilie und oder Herkunftsfamilie).

  • Umgang und Bedeutung der Herkunftsfamilie.

  • Rolle der leiblichen Kinder der Pflegeeltern. Chancen und Risiken.

Modul 2

Psychische Störungen und Beeinträchtigungen

  • Pflegekinder als Hochrisikogruppe für die Entwicklung von psychischen Störungen und Beeinträchtigungen.

  • Auswirkungen der psychosozialen Belastung der Pflegekinder auf ihre schulische Entwicklung.

  • Erklärungen und Hilfen im Umgang mit traumatisierten Kindern und Jugendlichen.

Modul 3

Familie als Bildungsort

  • Bildungsverständnis.

  • Bildungsort Familie.

  • Familie als informeller und non-formaler Bildungsort.

  • Bildungsprozesse in Pflegefamilien.

  • Bildungsverläufe von Pflegekindern

  • „Gelungene Pflegekindschaft“.

Modul 4

Fallbesprechung Pflegefamilie - anhand dieser werden folgende Punkte erläutert

  • Entwicklungsstörungen

  • Bindungstraumatisierung

  • Traumafolgestörung

  • Auswirkungen der psychosozialen Belastung der Pflegekinder auf ihre schulische Entwicklung.

  • Erklärungen und Hilfen im Umgang mit traumatisierten Kindern und Jugendlichen. Was brauchen sie im Alltag?

Modul 5

Entwicklungsmöglichkeiten von Pflegekindern

  • Falldokumentatorische Darstellung der Ergebnisse im familiären System

  • Sozialisatorische Einflüsse auf die Bildungsprozesse des jeweiligen Pflegekindes

  • Bedeutsame Ressourcen.

Die Seminare und Supervisionen können im Institut aber auch in ihrer Einrichtung durchgeführt werden.

KinderWeiß.png